Saftige Preiserhöhungen bei LeCrobaq

Eigentlich schaute ich ja ganz gerne mal bei der kleinen Bude im Hauptbahnhof auf ein Baguette oder lecker warmes Croissant vorbei. Als ich jetzt aber mal hungrig auf die Schilder blinzelte, fiel nicht nur der neue Stil mit großer roter Schrift auf – die Preise waren auch geradezu gewaltig gestiegen. Nicht mal auf den Unsinn alles auf 9 Cent enden zu lassen verzichtet LeCrobaq mehr. Für ein Baguette mit Käse oder Salami werden statt der ehemaligen 2 Euro nun sage und schreibe 2,59 Euro fällig. Dermaßen geschockt hab ich bei den Croissants nicht mehr richtig hingeschaut, aber es könnte sein, dass mich da tatsächlich ein Käsecroissant für 1,80 oder 1,89 Euro anblinzelte, das vor nicht gar zu langer zeit noch für 1,40 Euro zu haben gewesen wäre. Woran liegts? Das wachsende Umfeld, der steigende Ölpreis, verbacken sie die Goldreserven?