Archiv für den Monat: Juli 2006

Filmempfehlung….

Heute Abend läuft „Old man in new cars“ bei den Filmnächten am Elbufer. Als ich neulich da war haben sie eine Vorschau gebracht, und die war schon echt ziemlich geil. Für alle die den Film „In China essen sie Hunde“ gesehen und drauf gestanden haben, wohl ein echtes muss. Old man in new Cars ist nämlich vom gleichen dänischen Regisseur, Lasse Spang Olsen, und wird, der Vorschau auf jeden Fall nach, auch auf die gleiche derbe Art daherkommen. Nicht zu vergleichen mit den amerikanischen Blockbustern. Eher eine Low-Budget Geschichte, dafür aber mit recht unverblümter Action und Gewalt, viel Wortwitz und guter Story. Ich freu mich auf jeden Fall schon drauf, denn auch das Ambiente bei den Filmnächten ist immer wieder sher Stimmungsvoll und ansteckend…..

Museum für Lau….

Gemeint ist das Verkehrsmuseum. Dort gibt es vom zweiten August bis zum dritten September anlässlich der 800 Jahr Feier 800 Stunden freien Eintritt. Allerdings gibt es einen Hacken. Es gilt für Knirpse und eine Begleitperson. Ich denke, die kleinen kommen auch alleine frei rein, nur die großen eben nicht. Zusätzlich zu den normalen Ausstellungen gibt es einige Mitmachaktionen, ein Ratespiel und es gibt einen Foto und Malwettbewerb, wo die schönsten Bilder sogar einen Preis gewinnen können. Es lohnt sich also, wenn man eh schon Mal hinwollte jetzt ganz besonders……

Ich verstehe das nicht so ganz….

Wirklich nicht. Da greifen die Israelis den Libanon schon seit ich glaube einer Woche an. Mit Panzern, Bombern, Kampfhubschraubern und was sie noch so haben, und sie haben ja genug. Sollte man nicht glauben., aber Israel hat nach den USA und ich denke China die größte Luftwaffe überhaupt. Da fragt man sich erstmal woher, aber dass ist ja eigentlich klar. Natürlich vom großen Bruder, sonst könnten sie es sich wohl auch kaum leisten. Sie greifen also Beirut an, die Stadt, die sich gerade erholt hat, und im Begriff war, wieder zu dem zu werden, was sie früher einmal war. Vor Bürger,- und anderen Kriegen. Dazu noch viele Dörfer die an Grenznah sind. Heute, sie haben es gerade gebracht, sind wieder 60 Zivilisten bei einem Angriff umgekommen, davon 37 Kinder. Und der Grund dafür ist also die Hisbollah. Im Libanon ist sie auch eine kleine Partei, vielleicht mit der FDP zu vergleichen, natürlich nur von der Größe her. Und es gibt paramilitärische Einheiten, die ständig Israel beschießt, und auch unter anderem die Auslöschung Israels als Maxime hat, und dabei vom Iran unterstütz wird. Deren Präsident äußert sich ja auch nicht gerade positiv, und macht schon mal so Vorschläge, wie, man sollte Israel irgendwo nach Alaska verlegen, dann würde es auch keine Probleme geben. Das Prekäre ist, dass er damit wahrscheinlich auch noch recht hat. Ist natürlich keine Lösung. Was ich aber nicht verstehe ist, dass sich sonst in der Welt kaum was regt. Das Amerika die Füße still hält, ist ja klar, aber ich kann mich noch erinnern, dass, als Russland in Tschetschenien einmarschiert ist und, nachdem mehrere Häuser in Moskau durch Bomben tschetschenischer Extremisten zerstört wurden, so hieß es auf jeden Fall damals, Grosny eingekesselt und belagert hat, dass da der internationale Widerstand sehr viel größer war. Er hat zwar auch nicht viel gebracht, und Russland hat trotz allem Grosny ja fast dem Erdboden gleich gemacht. Aber das nicht mal die EU auch nur im geringsten eine einheitliche Linie hat, finde ich sehr schwach. Da laufen schon seit Tagen tausende und abertausende Liter Öl in das Mittelmeer. Die größte ökologische Katastrophe die es dort jemals gegeben hat, und man kommt nicht mal ran, weil es eine israelische Seeblockade gibt. Wer kommt für den Schaden eigentlich später auf. Israel jawohl wahrscheinlich nicht. Die EU aus Ihren Töpfen, also wir. Versteh ich auch nicht. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Hisbollah sich nun ergeben wird, und auf einmal sagt, gut. Wir erkennen nun Israel an, und alles ist wieder gut. Sicherlich nicht Im Gegenteil. Israel wird sich in der arabischen Welt mehr und mehr isolieren, weltweit Sympathien verspielen und das Szenario, dass sich der Konflikt so weit zuspitzt, bis jemand in der arabischen Umgebung Nukleare Waffen besitzt und benutzt, der Iran kommt da wohl als erstes in Frage, ist für mich gar nicht mehr so unwahrscheinlich. Ne Lösung hab ich natürlich auch nicht parat, und verstehen tu ich das ganze noch viel weniger….

Badeparty zum zweiten…

Ich war da, wer noch..?? Auch wenn Heidenau etwas weiter weg ist, aber wie schon mal erwähnt, ist es mir eigentlich egal, wenn man eh mit dem Auto fahren muss, ob man dann 10, 15 oder 20 Minuten fährt. Die Badeparty im Albert-Schwarz-Bad bestand zum größten Teil daraus, dass die ganze Zeit Musik dudelte. Aber recht laut, und ob sie nun wirklich Familiengeignet war, ich weiß es nicht.(Am liebstem mag ich Dich nackig und andere Mallorca Gassenhauer liefen) Dazu gab es noch eine Hüpfburg, ne Torwand und irgendwas zum boxen. Weiter hinten war etwas Wiesenfläche abgezäunt und dort flogen Modelflieger und Hubschrauber herum. Auch ganz nett anzuschauen, aber nach ein paar Minuten hatte man sich dann auch schnell satt gesehen. Am besten ist doch noch das erfrischende Wasser, die kleine Rutsche und die obligatorische Portion Pommes Schranke( rot-weiss). Für die kleinen gibt es noch Kletter,- und Schaukelspaß und die großen können Schachspielen. Also Angst, das einem langweilig wird, braucht man nicht zu haben…..

Badeparty mit Musik und mehr….

In meiner Erkundungsreise durch Dresdens Bäder war ich auch im Albert-Schwarz-Bad in Heidenau. Und genau dort findet und fand dieses Wochenende die dritte Badeparty des DLRG Heidenau e.V. statt. Mit Rockmusik und tanzen, was aber wohl schon gestern oder Freitag war, vielen Spielen und Wettbewerben und Aktionen für die ganze Familie. Auch heute noch. Wenn ich raus schaue, dann sieht es wieder so aus, als würde der kühle, erfrischende und erholsame Tag von gestern nur ein kurzes Intermezzo gewesen sein. Auch die Vorhersage kündigt wieder Sonne und heiße Temperaturen für heute an, also genau das richtige Wetter, um mal mit Sack und Pack, Kind und Kegel ins Schwimmbad zu eiern. Und wenn es da noch Animation und Vergnügen zusätzlich zum kalten Nass gibt, umso besser….

Flohmarkt am Samstag….

Heute war ich dann auch mal wieder am Samstag auf den Flohmarkt, und wie unser Leser Geistesmasturbator schon meinte, viele Händler, aber eben nicht nur. Klar auch viel Ramsch, aber das ist eigentlich auf allen Flohmärkten so. Und wer schaut nicht mal gerne in die Bananenkartons, wo groß das ´Alles ein Euro´ Schild dran hängt. Ich habe eine Fontleuchte für mein Fahrrad für einen Euro gekauft. Guter Kauf, kostet es doch sonst über zehn, und war auch noch original verpackt. Dazu nen neuen Werkzeugkasten, so einen alten aus blauen Blech zum auseinander ziehen. So einen wollte ich schon immer mal haben, war ich doch früher als Kind immer schwer begeistert, über Papi seinen. Außerdem fliegt das Werkzeug nicht mehr überall in der Gegend herum. 3 Euro musste ich allerdings dafür berappen, und ein wenig klemmen tut er auch. Aber mit ein wenig Öl sollte auch der wieder voll aufblühen. Insgesamt, obwohl recht viele Händler und Ramscher da waren, gefällt es mir doch besser als am Sonntag, da in der Menge doch öfter mal ein Schnäppchen versteckt sein kann. Außerdem kann mich sich nen Eis, ne Bratwurst oder was zu trinken genehmigen und sich dabei auf die Bierbänke fletzen. Aber sicherlich werde ich auch mal wieder Sonntags hinschauen, ist ja nicht weit, und wenn man eh spazieren geht, dann kann man auch über den Flohmarkt spazieren……

Jahreskarte im Zoo….

Ja, ich bin nun stolzer Besitzer einer Jahreskarte im Zoo. Vor kurzem berichtete ich, dass es eine Elefantenflaterate für 5 Euro und nen paar zerquetschte gibt. Dies gilt allerdings für ne ganze Familie. Also 2 Erwachsene und zwei Kinder über 2 Jahre. Die Knirpse drunter sind eh frei. Diese Familienkarte kostet 65 Euro für ein Jahr. Nun war ich gestern im Zoo, und musste 5 Euro Eintritt bezahlen. Das ist der ermäßigte Eintritt. Die ermäßigte Jahreskarte kostet 15 Euro. Und man kann sich den Eintritt anrechnen lassen. Sprich, ich hab beim verlassen des Zoo´s noch 10 Euro gezahlt, und hab nun meine Jahreskarte. Das finde ich wirklich in Ordnung. Auch wenn ich wahrscheinlich sonst nicht noch mal hin gegangen wäre. So kann ich einfach öfter mal vorbei schnicken, für nen Stündchen oder so, wenn ich eh in der Nähe bin, und der Zoo hat auch ein wenig mehr bekommen. Und ob ich nun noch ein paar mal hingehe oder nicht, das kostet den Zoo ja nüscht, sozusagen. Denn wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann hat die Stadt schon lange kein Geld mehr für den Zoo gehabt….

Überleben in der Heide….

Eine Woche im Wald, oder was die Heide eben so darstellt, ohne wirklichen Kontakt nach draußen und dabei den wilden Tieren nachjagen, spuren lesen und Pflanzen kennenlernen. Spricht Dich das an? Dann ist schon mal die erste Hürde genommen. Jetzt kommt die zweite, Du musst von mitte August eine Woche Zeit haben. Hast Du, na prima. Dann kannst Du , wenn Du zwischen 10 und 14 bist, und damit die letzte und wohl höchste Hürde nehmen kannst, bei der Naturwerkstatt das Anmeldeformular und weitere Informationen einholen und vielleicht bist Du dann bald auf den Spuren von Rüdiger Nehberg, der ja sogar mit nen tretboot den Atlantik überquerte. Tja, jeder fängt mal klein an….

Geschockt…nö, kein bisschen…

Heute steht es in den Zeitungen, im Netz und Videotext, und gestern ging es auch schon über die Nachrichtenticker. Der Landis, Floyd soll also auch gedopt haben. Und nun tun alle ach was weiß ich wie überrascht. Was ne Heuchellei. Erst bricht er ein, kommt den Berg nicht hoch, ist total am Ende, alle und aus, und dann fährt er mir nix Dir nix allen anderen Favoriten weg, als wqäre nichts gewesen. Ja klar….Komsich, dass bei Armstrong alle sich davor verschlossen haben. Immer und immer wieder gab es Gerüchte und Beschuldigungen, aber nie haben sie ihn endgültig aus dem Verkehr gezogen. Er war halt nur eben schlauer, als alle anderen. Und auch wenn ich mich wiederhole, ich bin mir sicher, dass bestimmt mehr als 60% der Leute bei der Tour gedopt sind. Jetzt wird es wahrscheinlich eine große Debatte geben, versprechen, und dann gibt es wieder eine neue Art, eine neue Substanz, und der ganze Zirkus geht von vorne los. Das ZDF erwägt jetzt also auszusteigen. Mal sehen ob sie es auch wirklich tun. Mir ist es aber eh egal, denn ich hab schon dieses Jahr luam mehr was gesehen, und denke auch nicht, dass sich da nächstes Jahr etwas ändert…..

Ein Tipp für die Depeche Mode Fans unter uns….

Als das Konzert hier in Dresden stattgefunden hat, habe ich ganz unterschiedliche Meinungen gehört. Den einen hat es mehr oder weniger gar nicht gefallen, schlechte Akustik, keine gute Stimmung, keine gute Show. Die anderen waren richtig hin und weg, alles toll und super supi. Die Wahrheit liegt wie immer wahrscheinlich irgendwo in der Mitte. Nun wurde mir von einem der beiden Meinungsmacher zugetragen, dass morgen eine Depeche Mode Party in Katy´s Garage stattfindet, und ich mir das unbedingt angucken müsste. Nun ja, bei mir hält sich die Begeisterung eher in Grenzen, und den ganzen Abend diese Musik. Ich weiß nicht, so viel wollt ich eigentlich nicht mehr vor den nächsten großen Sportereignissen trinken, wie ich müsste, um das den ganzen Abend zu hören. Aber gut, man soll ja nicht zu voreilig sein. Wer weiß, vielleicht wird es nachher die Party des Jahres, oder immerhin des Monats…..

Bäder in und um Dresden herum….

Erstmal kurz was anderes, Ihr kennt doch bestimmt den Spruch: In Ulm, um Ulm, und um Ulm herum. Ich hab ihn schon öfters gehört, bisher kam er mir aber immer recht sinnfrei vor. Vielleicht kann mir ja mal jemand auf die Sprünge helfen…
Also, ich hab ja schon so einige Bäder durch hier, und da keines so richtig nah ist, ist es dann auch egal, und ich fahr auch mal nen Eckchen weiter. Heute hat es mich nach Radebeul, oder eigentlich ist es sogar schon kurz hinter Radebeul, verschlagen. Es liegt in der nähe einer alten Eisenbahnstrecke, wo ich sogar ne Lok gehört hab, nur nicht gesehen. Klang aber gut. Das Bilzbad. Das tolle war hier heute, es hat ein Wellenbad. Aber es war so voll, dass man sich kaum bewegen konnte. War trotzdem prima, und bei all den Bädern ist dies doch mal ein echtes Novum. Wenn das Wetter so bleibt, bin ich bald ein richtiger Badexperte hier in Dresden….

Menschliche Sardinen….

Guguck…..

So heiß war es noch um kurz vor sechse….35°….

Razzia bei “Sturm 34″

Mehr als 100 Beamte haben gestern morgen 27 Objekte der rechtsextremistischen Kameradschaft “Sturm 34″ im Raum Mittweida durchsucht. Angaben der Staatsanwaltschaft Dresden zufolge laufen die Ermittlungen gegen 26 Verdchtige wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung und verschiedener Gewaltdelikte.
Wie mitgeteilt wurde, handelt es sich bei den Verdchtigen um Mnner im Alter zwischen 17 und 48 Jahren. Mehrere von ihnen seien der Staatsanwaltschaft bereits durch Straftaten bekannt.

Gelesen auf news.yahoo.com

Wow, wat ne Zucchini….

Tja, derjenige, der hinter dem Haus oder im Schrebergarten selber was anpflanzen kann, ist klar im Vorteil. Oder eben der, der solche Leute kennt. Denn zu kaufen gibt es solche Zucchini nicht. Ich jedenfalls habe noch nirgendwo solche Übergrößen gesehen. Jetzt stellt sich mir nur die Frage, was mache ich damit. Man kann sie in Scheiben schneiden, panieren und dann braten. Das soll wie Schnitzel schmecken. Oder mit Kartoffeln einen Auflauf machen. Auch nicht schlecht. Aber was mache ich dann mit der anderen Hälfte. Vielleicht gibt es gerade deswegen, nicht solche Oschies zu kaufen. Wenn noch jemand einen Rezeptvorschlag hat, ich bin für alles offen….

Hoher Besuch in Dresden und für Dynamo….

Na ja, eigentlich ja in Radebeul, aber das gehört ja fast zu Dresden. Frag mich sowieso, warum gerade Radebeul noch nicht eingemeindet wurde. Elbaufwärts gehören auf viel längerer Strecke und viel kleinere Örtchen mittlerweile zum Stadtgebiet. Aber vielleicht gerade eben weil Radebeul etwas größer ist, sind sie noch eigenständig. Wie dem auch sei, in Radebeul gastiert seit kurzem Atletico Madrid mit nicht weniger als 3, ich bin mir aber nicht zu 100% sicher, Mannen aus dem WM Kader der Spanier. Auf jeden Fall der Torres, Fernando ist dabei. Wundert mich, das er noch nicht bei Real oder einem anderen großen Verein im Ausland gelandet ist. Am Samstag spielt dann uns Dynamo gegen die Spanier. Im neuen alten Stadion. Der Bauauftrag ist zwar erteilt, nun legt aber irgendeine andere Baufirma wieder Beschwerde ein, zum zweiten Mal übrigens, und die Vergabe des Bauauftrages muss wieder geprüft werden. Aber was solls, bis Dynamo wieder in Profifußball ist, sollte das Stadion fertig umgebaut sein. Auch wenn nächste Saison schon die dritte Liga kommen soll, und die dann ja auch zum Profifußball gehört. Bis dahin hoffe ich eben, dass endlich die Bagger angerollt sind…

Dresdner scheitert am hchsten unbezwungenen Berg

Der hchste noch unbezwungene Berg der Erde, der 7762 Meter hohe Batura II in Pakistan bleibt weiterhin unbestiegen. Die Expedition bestehend aus dem Dresdner Markus Walter und seinem shottischen Kollegen Bruce Normand musste die Erstbesteigung erfolglos abbrechen. Grund fr den Abbruch seien Neuschnee im Gipfelbereich gewesen, der drei bis vier Wochen Zeitverzgerung zur Folge gehabt htte, teilte Walter der Nachrichtenagentur ddp mit.

Gelesen auf news.yahoo.com

Festumzug rollt durch Dresden….

Gestern beim Inlinern im großen Garten hab ich wieder richtig Lust bekommen, auf Nachtskaten und was da noch so kommen mag. Und es kommt eben noch was. Und zwar gibt es einen Festumzug anlässlich der 800- Jahrfeier, welcher den Sport in der Stadt repräsentieren soll. Wer keine Inliner hat, oder Schutzausrüstung braucht, bekommt welche gestellt, und es gibt noch ein T-Shirt gratis dazu. Am 27. August rollt die Karawane durch die Stadt, wahrscheinlich Nachmittags. Wer also auch Lust hat mitzurollen, und das Massenereignis Skaten zu vertreten, der kann sich unter info@nachtskaten-dresden.de oder telefonisch unter 0351 47 47 794 melden….

Im Großen Garten lässt es sich gut rollen…..

Das schöne Wetter und ein paar Stunden Zeit gaben mir heute mal wieder die Möglichkeit meine Inliner aus dem Keller zu holen, und sie ein wenig zu strapazieren. Leider ist es immer ein kleiner Akt bis in den großen Garten zu kommen, aber dort ist es einfach am schönsten. Der Asphalt ist schön eben und es lässt sich wirklich vorzüglich darauf rollen. Außerdem sind eigentlich fast immer auch andere am skaten, so dass man nie alleine fahren muss. Der legger Eismann mit seinem kleinen mobilen stand war auch wieder da, und das Eis war wie immer gut und erfrischend. Also ein rundum schöner Einstieg in den Abend…..

Erdbeerenzeit schon vorbei….

Ich glaub es ja nicht, da fahr ich wochenlang immer an irgend welchen Buden vorbei, wo es Erdbeeren und Spargel gibt, jeder Gemüsefidschi, tschuldigung, jeder Gemüseladen mit asiatische Besitzer – das mit dem Fidschi ist ja absolut nicht böse gemeint, und ist auch nicht von mir, aber wenn man das immer wieder hört, sagt man es irgendwann auch – hat die Auslagen voll gehabt. Und dann hab ich heute Mal Heißhunger auf die kleine Süße Frucht, und was los, sämtliche Gemüseläden, die auf dem nach Hause Weg haben keine mehr. Und in der Neustadt angekommen musste ich auch noch weitere 5 Läden anfahren, bis ich endlich ne Schale bekommen habe. Hab dann natürlich gleich zwei genommen, wer weiß ob ich nicht morgen auch wieder bock drauf habe. Ich überlege gerade, was denn eigentlich als nächstes so als Saisongemüse aufkommt, aber mir fällt da irgendwie nüscht ein. Ist ja aber auch egal, denn wenn es soweit ist, sind die Auslagen wieder voll davon…

Ausflugsparadies Sächsische Schweiz….

Das Wetter war ja heute direkt mal so gut, also nicht so heiß, dass man auch mal wieder was unternehmen konnte, ohne z.B. im Auto im eigenen Saft zu braten. Also bin ich einfach Mal rein, und hab mich treiben lassen. Ich wollte einfach mal schauen, wo es mich hin verschlägt. Grobe Richtung war erstmal Pirna, und dann irgendwo in die sächsische Schweiz. Gelandet bin ich letztendlich in Rathen. Da gab es auch ein Fähre, und ich bin ja begeisterter Bootsfahrer seit dem ich den Fährgarten und die dazugehörige Fähre für mich entdeckt habe. Also hab ich rüber gesetzt, und bin dort etwas gewandert. Die Bastei war in reichweite, aber soweit bin ich dann doch nicht gekommen, immerhin doch noch 12km. Aber Rathen hat auch so viele schöne Ecken zu bieten. Wie wahrscheinlich fast alle Orte in der sächsischen Schweiz. Eine schöne Freilichtbühne und ein See mit Bootsverleih. Pünktlich zum Regenbeginn saß ich wieder auf der Fähre Richtung Auto. Komisch nur knapp 40 Minuten Fahrt, und man fühlt sich fast wie im Urlaub. Ich kann es wirklich jeden nur empfehlen…

Auf dem Parkplatz zur Fähre. Auf der anderen Seite der Elbe türmen sich die Felsen….

In Rathen tummeln sich so einige…..

Wer möchte das nicht….

Dresdner Tischtennis Grand Slam…..

Gestern war also das Dritte von drei Turnieren. Nach den Wettbüro Open, den Scheune Open zur BRN, also die Kühlhaus Open. Gar nicht so leicht zu finden, das Kühlhaus. Es befindet sich in Löbtau in der Fabrikstraße. Wer es finden will, sollte sich lieber nach der Kart Bahn erkundigen. Die liegt nämlich direkt darüber, oder besser gesagt, dass Kühlhaus ist unter der Kart Bahn. Auf eben dieser ist heute übrigens Familientag, was das genau bedeutet, weiß ich aber auch nicht. Im Kühlhaus finden sonst meist Konzerte oder größere Events statt, gestern im Anschluss an das Turnier zum Beispiel gab es noch Massenchinesisch. Gewonnen hat gestern wieder ein Laote, der auch schon die Scheune Open gewonnen hat. Jetzt kommt also noch das große Finale, welches am 18. August im Alauenpark ausgetragen wird. Diesmal gibt es auch eine eigene Damenkonkurrenz, da wohl sonst die weiblichen Teilnehmer immer unter ferne liefen liefen.(Doppel Jimmy lässt Grüßen…) Eigentlich sollten nur die erfolgreichen Teilnehmer aus den drei Turnieren im Finale spielen, aber so wie ich das verstanden habe, können auch Leute die früh ausgeschieden sind, oder gar nicht teilgenommen haben, mitspielen. Besonders bei den Frauen. Wer also Lust und Zeit hat, kann gerne mitmachen. Genaue Daten findet Ihr sicherlich noch vorher hier….

Abkühlung gefällig….

Dann schaut Euch doch mal diese Bilder an. Die habe ich vorhin von einem Freund geschickt bekommen, und sind noch nicht vor 6 Monaten vor unserer Haustür aufgenommen. Wenn man sich sie länger anschaut, dann bekommt man doch tatsächlich ein Gefühl von Erfrischung. Oder fange ich bei der Hitze schon an zu halluzinieren und bilde mir das nur ein….

SSDST…

Keine Angst, Du musst nicht singen können. Hier steckt diesmal nicht RTL mit seinem Casting Format dahinter, sondern SCI FI. SCI FI ist ein Science Fiction, wer hätte das gedacht, Sender, und Sucht Den Super Trekkie, denn Star Trek wird 40. Und dies soll natürlich gebührend gefeiert werden. Um der Super Trekkie zu werden muss man nichts anderes machen, als sich in Schale zu schmeißen, wohl gemerkt eine DATA, Captain irgendwer, da gibt es ja schon verschiedene, Worf oder sonst wer Schale, sprich kostümiert erscheinen, und kurz vor einer Kamera zu erklären, warum man selber nun gerade der Super Trekkie ist. Das mit der Kamera hat wohl den Sinn, herauszufinden, wie Kamerapräsent man ist. Denn zu gewinnen gibt es eine Moderation durchs Sendereigene Star Trek Wochenende. Aber das ist noch nicht alles, denn der Hauptpreis ist eine Reise nach Las Vegas zu Weltraum Show. Star Trek – The Experience, und dafür lohnt es sich schon, sich mal in solch ein Polyestertrikot zu werfen. Das ganze läuft morgen ab 16.oo Uhr im UCI Kino im Elbepark, und ab 18.oo gibt es eine Sondervorstellung mit zwei Serienepisoden. Das gute ist, die verkleidet erscheinen und teilnehmen bekommen die Next Generation Moviebox. Also mitmachen lohnt sich….

Hilfe, ich zerfließe….

Ihr nicht auch?? Das Thermometer auf dem Balkon hat vorhin 45° angezeigt. Allerdings hängt es auch in der Sonne. Aber trotzdem, 31° in der Wohnung, laut Fahrradtachothermometer. Und das nach 17.oo Uhr. Auch nicht gerade wenig. Was soll man da machen. Der Vorrat an Wassereis geht auch zur Neige, der nächste Eimer muss schnell besorgt werden, damit kein Engpass entsteht. Wie gut das es noch Freibäder uns Seen gibt. Das Naturbad in Weixdorf fällt allerdings raus, zu wenig Wasser und damit geschlossen. Aber ich konnte und wollte nicht anders und musste mich irgendwie abkühlen. Also bin ich kurzerhand in meine Mobile Sauna und ab nach Heidenau. Dort, direkt hinter dem Wal Mart, steht das Albert Schwarz Bad. Ein Freibad, was wirklich nicht schlecht ist, leider aber auch noch ziemlich voll war. Aber es gibt ne kleine Rutsche, nen Becken zum Bahnen schwimmen und auch nen Sprungturm. Quasi alles was man so benötigt. Aber auch draußen ist das Angebot nicht schlecht. Große Wiesenflächen, nen Schachspiel mit diesen großen Plastefiguren, Tischtennisplatten und Volleyballfelder stehen einem offen. Wenn ich es richtig gesehen habe, auch Fußballtore, und natürlich ein kleiner Spielplatz, allerdings eher für die kleinen. Zweifünfzisch haben sie mir abgeknöpft, noch völlig in Ordnung. Der einzige Haken ist, dass es eben in Heidenau liegt, und wenn man nicht eh gerade einen großen Einkauf aufn Zettel hat, und z.B. den Wassereisvorrat aufstocken muss, es sich kaum lohnt aus der Neustadt dort hin zu eiern. Und schon gar nicht, wenn man dann auf dem Rückweg wieder in der heißen Karre sitzt und zu Hause angekommen es einen schon wieder nach einer Abkühlung durstet…

Rock am Fluss kommt neu daher…

Rock am Fluss, der Nachwuchswettbewerb für Junge Musiker, Bands und Künstler soll dieses Jahr etwas anderes daher kommen, als letztes Jahr, wo alles doch recht chaotisch abgelaufen ist. Diesmal haben die Veranstalter, Katys Garage, Filmnächte am Elbufer und Campusrocks ein Rahmenprogramm in Sinn, welches die ganze Familie anspricht. Elbeschwimmen, Kickern, Sumoringen oder auch ein Rock-Karaoke und Luftgitarrenwettbewerb stehen dieses Jahr mit auf dem Programm. Im Vordergrund bleiben aber die Auftritte des musikalischen Nachwuchses. Über die Bands, die sich für einen Auftritt auf der großen Bühne bewerben, kann man sich mit Netz informieren und auch noch bis zum 4. August seine Stimme abgeben. 4 Dresdner Bands dürften hier wohl leichten Heimvorteil genießen. Die 5 Gewinner mit den meisten Stimmen sind dann am Abend des zweiten Septembers vor den Hauptakten Die Happy und Madsen mit einem Auftritt dran, und können den feierwilligen Publikum schon mal ordentlich einheizen. Anschließend wird mit Katy´s & Campus Rocks Allstars natürlich weiter gefeiert…..

Klatsch und Tratsch

„Hab gehört..“ fängt ja so ein Tratsch meistens an. Und meistens ist an irgendeiner Sache um die es geht auch was Wahres dran.
Naja jedenfalls hab ich gehört ;), dass Robbie Williams sich nach den Dresden Konzerten wohl nicht gerade in die Hose gemacht hat vor Begeisterung.
Angeblich soll er die Hamburger Fans (er fuhr ja gleich nach dem Dresden Aufenthalt gen Norden) besser gefunden haben, weil sie mehr Stimmung gemacht haben.
Auch das die Konzerte nicht komplett ausverkauft waren hat dem Meister nicht gepasst. Bei den Massen, die sich durch den einen Ausgang pressen mussten auch besser so. Obwohl, der ein oder andere Fan hätte das Kraut dann sicher auch nicht mehr fett gemacht.. Und dann die Getränke, was natürlich zu erwarten war, mega teuer! (es war nur ein Liter pro Person im Tetrapack erlaubt- und das bei der Hitze!) Bei den Fanartikeln auch utopische Preise! Hat doch genug abgezockt, der Typ.
Naja trotzdem, please entertain us weiterhin.

Das etwas andere Taxi…

Bei einer kleinen Runde mit dem Radl bin ich heute wieder mal im Fährgarten vorbeigekommen. Ich habe aber nicht auf nen Kaltgetränk gehalten, auch wenn ich das wirklich gerne gemacht hätte. Es war ja nun wirklich bullenheiß, aber ich wollte ein wenig einrollen, denn bald beginnt die heiße Phase in der Vorbereitung auf nen Radrennen, was ich nun schon zum dritten mal mitfahren werde. Später einmal mehr dazu, vielleicht hat ja auch jemand Lust teil zu nehmen Jedenfalls bin ich an dem Elbetaxibootsanhänger vorbei. Nun bin ich mir aber gar nicht sicher, ob dies die Boote sind, wo gerade gestern oder vorgestern ein junges Mädchen von 19 Jahren mit in der Elbe ertrunken ist. Sie hatte sich in Bad Schandau, glaub ich jedenfalls, eines geliehen, und ist mir ihrer Freundin gekentert. Nur die Freundin konnte gerettet werden. Eigentlich wollte ich so was auch immer mal gerne machen, aber irgendwie hat es nen faden Beigeschmack. Zur Zeit auf jeden Fall. Ist aber bald bestimmt schon wieder vergessen, wir sind ja alle Verdrängungskünstler, wenn es um so was geht. Wer mag, kann sich ja dort melden, oder wer schon Mal etwas ähnliches gemacht hat, mal berichten, wie es so war, und was man so löhnen musste….

Kleiner Nachtrag zum Skaten…

Wer sich evtl. nicht traut mal in Zukunft die neue Skatearena zu betreten oder eben zu befahren, weil er noch Defizite im Bremsen, Kurven fahren oder überhaupt noch sehr unsicher auf den Rollen ist, der könnte sich am Samstag genau hier drin unter Anleitung verbessern. 18,- Euro kostet das Vergnügen sich beim TÜV Sachsen quasi die Genehmigung für den Straßenverkehr zu holen. Interessierte bis 14 Lenze müssen nur 8 Euronen abdrücken, allerdings wird gewünscht, dass man sich vorher unter 42 02 113 anmeldet oder über andere Termine informieren lässt. Auch das richtige sich auf die Schnauze legen wird gezeigt, was wirklich nicht das schlechteste ist. Ich kann da ein Lied von singen, hab ich mich doch am letzten Freitag gleich zu Beginn erstmal lang gemacht und musste mich dann die knappen 2 Stunden darüber ärgern, dass ich zum einen meine Schützer vergessen hatte, und ich irgendwie nicht so richtig gut gefallen war, wenn man das überhaupt kann, und meine Hände und den Hintern doch recht intensiv die ganze Zeit über spürte….

Skaterpark entsteht…..

Als ich letzten Freitag beim Nachtskaten war, ging schon durch die Runde, dass neben der Halfpipe ein Skaterpark gebaut werden soll, oder sogar schon wird. Vor ca. einer Woche war Spatenstich. Allerdings muss dann dafür die Halfpipe weichen, denn dort wo sie jetzt steht, wird sie nicht bleiben, und ein neuer Platz ist noch nicht gefunden. Aber da bin ich nicht bange, denn immerhin wird jetzt schon gebaut, und dann sollte auch dafür noch ein Plätzchen zu finden sein. Neu wird ein Rollfeld für Hockey sein. Ich frage mich, ob es so gebaut wird, dass es im Winter ohne Probleme auch als Eishockey Feld genutzt werden kann. Das wäre natürlich das beste, aber man sollte nicht zu viel verlangen. Dazu entstehen noch eine Skaterbahn und eine Skaterarena mit Rampen und Röhren. Also alles was das Skaterherz begehrt auf ca. 250m x 80m. Bezahlt von der Stadt und der Sparkasse. Wer hätte das gedacht, dass die Stadt doch tatsächlich mal was aus der Schatulle holt. So in zwei Monaten soll das ganze dann auch schon fertig sein. Ich freu mich drauf, werden dort bestimmt so einige schöne Partys und Events steigen, und das eben nicht nur für Pro´s, Crack´s und Freak´s, sondern auch für unser eins, den Ottonormalogelegenheitsskater….

Pet Shop Boys und Dresdner Sinfoniker fhren Hochhaussinfonie auf

Die Popgruppe Shop Boys fhrt heute Abend gemeinsam mit den Dresdner Sinfonikern in der Innenstadt die so genannte Hochhaussinfonie auf. Zur Musik der Briten und des Dresdner Orchesters wird der Stummfilmklassiker “Panzerkreuzer Potemkin” auf die Fassade eines Hochhauses projiziert. Die Musiker nehmen whrend des Konzerts auf den Balkonen des Gebudes Platz. Der Dirigent Jonathan Stockhammer wird seine Anweisungen von einem vorgelagerten Kran in 25 Metern Hhe geben. In der Prager Strae knnen die Zuschauer das Spektakel verfolgen. Es gilt als Hhepunkt zum 800-Jhrigen Stadtjubilum.

Gelesen auf MDR.de