Archiv für den Monat: August 2006

Was kann ich gegen nen Virus tun…

Also ich hab jetzt keinen Schnupfen oder so. Krank ist nur mein Computer. Den hatte ich gerade vor kurzem neu gemacht. Alles, und das mich ganz schöne Nerven gekostet, alles wieder zu installieren und zum laufen zu bringen. Nun hab ich mir irgendwie und irgendwo etwas eingefangen. Ein Trojaner oder so. Auf jeden Fall blinkt hier immer ein Ausrufezeichen, und wenn ich da drauf klicke, dann komm ich auf eine Seite, wo ich Software kaufen kann. Ganz schon geschickt. Ich will da aber nichts kaufen. Ich hab Ad-Aware drüber gejagt, und auch AntiVir hat alles versucht, aber das Programm ist noch immer da. Bitte sagt jetzt nicht, dass da nur formatieren hilft. Dann schmeiß ich das Ding zum Fenster raus. Vielleicht kennt ja noch jemand nen Trick, oder weiß nen Freeware Software, die da Abhilfe schaffen kann. Es nervt, das andauernd Fenster aufpoppen, und mir sagen, dass ich in Gefahr bin und so. Wenn dann sind wohl höchstens meine Daten in Gefahr. Ich habe keine Idee, aber vielleicht ja jemand anderes…

Dynamo rüstet auf…

Heute ist der letzte Tag, an dem Fußballvereine noch etwas an Ihrem Personal verändern können. Ab morgen ist der Transfermark erst einmal bis in den Winter geschlossen. Ich habe ja noch immer gehofft, das kleines dickes Ailton zurück nach Deutschland kommt, aber jetzt geht es von Istanbul nach Belgrad. Was solls. Aber nicht nur im Oberhaus hat sich noch mal einiges getan. Auch in den unteren Ligen und bei Dynamo hat man sich noch mal verstärkt. Der Herr Dworrak soll an die Elbe wechseln. Bisher hat er für die Cottbusser in der ersten Liga seine Schuhe geschnürt. Und zu den Cottbussern besteht ja neuerdings ein guter Draht, seit unser Manager nun dort die Strippen zieht. Außerdem kommt noch Alan Orman, ein mir eher unbekannter. Soll aber laut Pseudofachmännern auch eine Verstärkung sein. Mir ist es nur recht, den auch wenn es viele für übertrieben halten, ich denke Dynamo schafft den Wiederaufstieg sofort…

Jetzt entscheiden die Juristen…

Okay, eigentlich wollte ich mich nicht mehr dazu äußern, weil ich auch nichts mehr davon hören wollte. Aber nun scheint es ja doch eine kleine Wende im Weltkulturerbebrückenbaustreit zu geben. Das Verwaltungsgericht hat untersagt, das die Bauaufträge vergeben werden. Gegen das Regierungspräsidium. Was das eigentlich für eine Funktion hat, warum die etwas anordnen können, und dann die eigene Stadt dagegen klagt und gewint, verstehe ich noch nicht so ganz. Aber was solls, ich lasse mich da auch gerne belehren. Jedenfalls hat ja nun die Stadt geklagt, und gewonnen. Was folgt ist klar. Es wird gegen den Gerichtsbeschluss Einspruch eingelegt, und es geht eine Instabz höher, also vors Oberverwaltungsgericht. Schön ist aber,auf jeden Fall für mich als Brückengegner, das nun anerkannt wurde, das seit dem Volksentscheid eine neue Situation durch die Unesco entstanden ist. Eine Umfrage des MDRs hat ergeben, dass nun nur noch knapp 40% für die Brücke sind. Mein Reden, einfach nen Tunnel bau, und es hat sich die Sache. Das würde der beste Kompromiss sein. Aber mich fragt ja keiner…

Das Taxi ist einfach schneller…

..als der Bus. So oder ähnlich haben es schon Fettes Brot in einem Ihrer Lieder zum besten gegeben. Und das stimmt natürlich auch, nur sind die Taxen auch etwas teurer. Und diese Preisdifferenz wird jetzt auch noch etwas größer. Ab morgen wird Taxifahren teurer. 2,5 Euro kostet es, sich einfach bloß hinein zu setzen, statt bisher 2 Euro. Auch der gefahrene Kilometerpreis steigt an. Tja, nun muss man sich glatt zweimal überlegen, ob man nicht doch den Bus oder die Bahn nimmt, oder läuft, wenn das möglich ist. Ich bin, wenn überhaupt mal, sowieso immer acht mal die acht, in Zahlen 88888888, gefahren. Das hat irgendwie was. So ne schöne schwarze Karosse, der Fahrer immer gut gekleidet und sehr höflich, und ich glaub sie waren auch immer etwas billiger als die normalen Taxen. Und jetzt auf jeden Fall…

DVD oder Geld….

Da hat man nun die Wahl, aber nur, wenn man auch am letzten Sonntag beim Festumzug dabei gewesen ist. Und zwar nicht irgendwo, sondern an einer bestimmten Stelle. UNd zwar ganz genau an der Festtribüne beim goldenen Reiter. Der Festumzug zog nämlich nicht direkt vorbei, sondern auf der anderen Seite. Und das war so nicht abgemacht, und dafür hat wohl auch keiner das viele Geld bezahlt. Und genau das gibt es jetzt zurück, jedenfalls 30 Euro davon oder eben eine DVD. Dafür können sich Besitzer dieser Tribünenkarten ab heute bis Freitag, 8. September direkt beim Veranstaltungsbüro 2006 der Landeshauptstadt Dresden, Stadtmuseum Dresden, Ecke Landhausstraße / Friesengasse, zwischen 10 und 16 Uhr melden. Nicht-Dresdner können ihre Tickets auch per Post zusenden und erhalten bei Angabe der Kontodaten den Betrag überwiesen. Das nenn ich doch mal Bürgerfreundlich…

Skandal im Sperrbezirk…

…und wie geht der alte Klassiker weiter..?Ich glaub: Skandal um Rosie…oder so. Ist ja auch nicht so wichtig, denn erstens ist hier nicht das Lied gemeint, und zweitens gibt es denn Sperrbezirk hier nicht mehr. Die 3 km Zone rund um den Dresdner Zoo, die nach dem Vogelgrippefall eines toten Schwans eingerichtet wurde, ist wieder aufgelöst worden. Es gilt noch bis zum 3. September eine 10 kmZone, eine sogenannte Beobachtungszone. Dort sollte auch weiterhin jegliches Federvieh unter Verschluss gehalten werden. Jetzt nicht gleich unbedingt in der Tiefkühltruhe, aber zumindest im Stall. Zu hoffen bleibt nur, dass der Dresdner Zoo keine allzu großen Verluste durch die ganze Geschichte gemacht hat, immerhin bin ich ja Jahreskartenbesitzer….

Werda Fans gesucht…

Und zwar solche, die Arena, oder nee Premiere im Abo haben, und nicht auf das olle DSF angewiesen sind. Ich wollte es ja nicht glauben. Sat 1 hat die Rechte für das eine Spiel im freien Fernsehen nicht mehr, sondern neuerdings das DSF. Das macht es allerdings nicht besser, sondern im Gegenteil nur noch schlimmer. Letztes Jahr hat Sat 1 eh nur die Bayern Spiele gezeigt, obwohl zeitgleich Bremen gegen Barcelona kam. Dieses Jahr ist es nun so, dass Premiere entscheiden darf, was das DSF zeigt. Also kommt Bayern gegen Moskau, und nicht Bremen gegen Chelsea. Ich könnt kotzen, und glauben tu ich es auch nicht so recht. Und in den Sportbars bringen sie aber immer die Konferenz. Ich würde aber lieber das ganze Bremenspiel schauen. Vielleicht gibt es ja jemanden, der das auch möchte und eben auch kann. Ich würde dann für Kaltgetränke sorgen…

IKEA im neuen Glanz….

Auch wenn es den neuen Katalog noch nicht gibt, nicht vor Ort und nicht per Post, ist der zukünftige Kataloginhalt schon zu betrachten. Es gibt zwar noch die eine oder andere Baustelle, aber die fallen eigentich nicht auf. Genauso wenig, wie mir aufgefallen ist, dass es neue Sachen gibt. Aber den aufmerksamen IKEA-Nutzer wohl schon. Einige Dinge sind nun billiger geworden, manches gibt es gar nicht mehr. Und auch in der Pflanzenabteilung hat sich einiges getan. Aber generell kann ich vor den IKEA Pflanzen nur warnen. Bei mir haben noch keine länger als ein halbes Jahr überlebt. UNd liebe Leute, dass liegt nicht an mangelnder Pflege, bestimmt nicht. Denn andere halten sich schon seit Jahren, nur eben die IKEA Dinger nicht. Laut Bodenpersonal soll es aber ab September den neuen Katalog geben, auch dann per Post…

NPD-Mann Leichsenring tot

Mal wieder stört ein NPDler durch sozialverträgliches Frühableben den ruhigen demokratischen Fluss in der sächsischen Landespolitik. Wie der MDR berichtet, ist Uwe Leichsenring, parlamentarischer Geschäftsführer der NPD-Landtagsfraktion und Fahrlehrer aus Königstein, heute vormittag auf der B 172 tödlich verunglückt.

Gerade hatte der Landtagspräsident Untersuchungen über Bettelbriefe des Herrn L. um VIP-Fußballkarten für ein Auswärtsspiel von Dynamo Dresden in Lübeck angekündigt…

2000 Experten tagen zum Thema Brustkrebs

In Dresden kommen ab morgen rund 2000 Experten fr Krebserkrankungen zur 26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft fr Senologie zusammen. Auf dem Kongress soll der aktuelle Stand der Frherkennung und der Behandlung von Brustkrebs vorgestellt werden. Den Schwerpunkt der Themen bilden dabei neue Krebsmedikamente, schonende OP-Verfahren und Fortschritte in der Strahlentherapie.

Gelesen auf news.yahoo.com

Bau der umstrittenen Brcke gestoppt

Die umstrittene Brcke durch das als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannte Elbtal darf nach einer Entscheidung des Dresdner Verwaltungsgerichts vorerst nicht gebaut werden. Die Richter haben den Bau zunchst ausgesetzt, da sie befrchteten, dass das Regierungsprsidium Dresden vollendete Tatsachen schaffen wolle, obwohl der Stadtrat der Hauptstadt die Brcke dreimal abgelehnt hat.
Erst am Freitag hat die Behrde die Stadt Dresden mit sofortiger Wirkung angewiesen, die ersten Bauauftrge fr die Brcke in Hhe von 60 Mill. Euro zu vergeben. Daraufhin hat die Stadtverwaltung Widerspruch beim Verwaltungsgericht eingelegt.

Gelesen im Handelsblatt.

Pldoyers im Prozess gegen OB Roberg

Im Untreue-Prozess gegen Oberbrgermeister Roberg werden heute vor dem Landgericht Dresden die Pldoyers der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung vorgetragen. Wie der suspendierte Oberbrgermeister am Montag erklrt hatte, fhle er sich von dem ehemaligen Fluthilfekoordinator Rainer Sehm ausgenutzt. Desweiteren bestritt Roberg, eine Freundschaft zu dem Mitangeklagten.
Roberg wird vorgeworfen, Sehm bei dessen Privatinsolvenz geholfen zu haben, Vermgen vor den Glubigern zu verheimlichen. Sehm ist des vorstzlichen Bankrotts sowie der Bestechlichkeit angeklagt.

Gelesen auf MDR.de

Der goldene Reiter wird eingetopft…

So könnte man es auf jeden Fall sagen, denn am kommenden Wochenende ist Mal wieder Töpfermarkt. Der 11. mittlerweile am goldenen Reiter. Aus ganz Deutschland und sogar aus ein paar Nachbarländer werden Künstler anreisen, und Ihr Keramik und Porzellanwaren anbieten. Dazu wird es wieder ein buntes Rahmenprogramm geben, mit Live Musik, Filmen und Puppenspiel und natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt. Also, wer nicht mehr alle Tassen im Schrank kann sich am 2. und 3. September neue besorgen…

Das neue Semester wirft seine Schatten voraus…

Das sind zwar noch keine großen Schatten, und dies betrifft auch nur den Wohnungsmarkt, aber immerhin, Traditionell ist es der Oktober, wo die neuen Studenten herziehen, also ist es der September, wo alle Ihre Fühler nach einer geeigneten Behausung ausstrecken. So auch dieses Jahr, Normalerweise bin ich davon ja nicht mehr betroffen, aber dieses Jahr doch, da anverwandte auch nach Dresden kommen wollen, um endlich flügge zu werden. Tja, und nun ist da guter Rat teuer. Außer in der Zeitung fallen mir nur noch die Internetseiten www.studenten-wg.de und www.wg-gesucht.de ein. Aber auch da sieht der Markt sehr Mau aus zur Zeit. Natürlich gibt es noch einiges mehr, aber gewünscht ist natürlich provisionsfrei. Also, sollte da noch jemand eine gute Idee oder Insiderwissen was eine 2 Zimmer Wohnung möglichst in der Neustadt angeht, bitte melden…

800 Jahre, und nun reicht es auch…

Das Dresden 800 Jahre geworden ist, sollte wohl keinem Dresdner entgangen sein. Und auch über die Stadtgrenzen wurde die Werbetrommel ordentlich gerührt. Aber jetzt ist es auch Mal gut und endlich vorbei mit der Feierei und den Festlichkeiten. Der Umzug gestern, so glaubt man den Augenzeugen aus meiner Bekanntschaft, die vor Ort waren, war dann auch wirklich ein würdiger Abschluss. Die Straßen waren voll, mehr als 250.000 geschätzte Zaungäste, und wohl mehr als 4000 Umzugsumzügler. U.a. auch die Inlineskater, bei denen ich eigentlich auch mitrollen wollte. Hab es dann aber nicht mehr rechtzeitig geschafft, was im nachhinein auch ganz gut war, denn ich war ziemlich platt und ausgelaugt, als ich aus Oberwiesenthal wieder hier war. Aber insgesamt ist nun auch gut, es reicht, und die Stadt kann sich wieder auf wesentliche Dinge konzentrieren. Dynamo in die zweite Liga helfen, anstatt der Brücke einen Tunnel bauen und und und. Da gibt es doch bestimmt noch so einiges…

Die Parkmafia schlägt zu…

Im Moment wird ja gerade kräftig in der Görlitzer Straße gebaut. Was da gemacht wird, keine Ahnung. Aber wenn es fertig ist, wird sich auch die Parksituation in der gesamten Neustadt ändern. Nur noch mit Anwohnerschein, welcher 30,- Euro im Jahr oder 50,- für zwei Jahre kosten soll, kann man dann unbehelligt hier Parken. Es gibt blaue und gelbe Zonen, wo der Ausweis gilt, und dazu noch violette, oder Lila, wo jeder und fast Rund um die Uhr bezahlen muss. Dieses neue Parkkonzept sei wohl mit den Bürgern abgestimmt und erarbeitet worden. Das muss aber schon vor langer Zeit geschehen sein, denn ich hab da noch nicht soviel drüber gehört. Außer dem Parkhaus, was in der Kamenzer Straße gebaut werden soll, wo immer irgendwelche Aktionen und kleine Feste gegen das Parkhaus veranstaltet werden, ist mir nichts aufgefallen. Es kann ja auch sein, das es sich positiv auswirkt. Mehr Platz für die Anwohner. Aber was ist, wenn ich wieder Besuch bekomme. Jetzt ist zum Beispiel ein Bekannter aus Tirol da. Der müsste dann erstmal nen Stückchen laufen, um legal zu Parken. Außerdem gibt es keine Platzgarantie, was wohl gleichbedeutend damit ist, das für 100 Parkplätze wahrscheinlich 150 Bewohnerscheine Ausgestellt werden. Man wird sehen, aber irgendwie ziehen sie einem immer das Geld aus der Tasche…

Die Tour der Leiden…

Gestern ist mir noch mal wieder richtig klar geworden, dass bei der Tour alle gedopt sein müssen. Anders ist solch eine Leistung nicht möglich. Ich hatte ja auch genügend Zeit bei der diesjährigen Vier Hübel Tour darüber nachzudenken. Sechs Stunden und 38 Minuten war ich unterwegs. Und ob Ihr das glaubt oder nicht, ich bin ich zufrieden damit. Denn die Bierdiät hat noch nicht wirklich eingeschlagen, so dass ich ca. 16Kg schwerer war, als letztes Jahr. Ich hatte also ungefähr zwei fast volle Wassereimer am Lenker hängen, und bin damit die Berge hoch, aber auch runter. Und dies ging wirklich vorzüglich. Genug Masse war für Vorschub war ja vorhanden. Dafür musste ich mich die Berge raufquälen, dass war wirklich nicht mehr feierlich. Trotzdem, und gerade jetzt mit einem Tag abstand, war es wirklich wieder eine super Veranstaltung. Unten könnt Ihr Euch mal die Strecke und das Höhenprofil anschauen. Wirklich nicht ganz ohne, oder?? Jetzt wo dieses Ereignis vorüber ist, kann man sich getrost auf das nächste freuen und vorbereiten. Der Dresdner Marathon steht ins Haus. Ende Oktober wird es wieder sein, genaueres weiß ich noch nicht, hab mich noch nicht damit beschäftigt, aber werde ich nun sicher tun, so dass Ihr auch bald davon erfahrt…

Vier Hübel Tour…

Eigentlich wollte ich ja etwas vorher ein Aufruf starten, da ich aber nicht in Town war, kommt er jetzt noch. Wer gerne Mountain,- Trekking,- oder Crossbike fährt, nen Hang zum Ausdauersport hat, und gerne seine Grenzen testet, für den habe ich etwas. Die Vier Hübel Tour in Oberwiesenthal steht an. Wie der Name schon vermuten lässt, geht es über vier Hübel. Der Name trügt aber etwas, denn es sind schon richtige Berge, unter anderem auch der Fichtelberg. Das ganze ist ein Amateurrennen, und es geht nur ums dabei sein und ankommen. Ich bin jetzt schon das dritte Mal dabei. Beim ersten Mal bin ich mit Defekt ausgeschieden, letztes Jahr bin ich dann endlich angekommen. Dieses Jahr bin ich immer noch ca. 10 Kilo schwerer, deswegen wäre ich schon zufrieden, wenn ich die gleiche Zeit fahre, Oder eben etwas schneller. Also wer Lust hat, schaut am besten mal hier nach, und vielleicht sehen wir uns dann ja morgen…

Leinenzwang fr Katzen und Hunde aufgehoben

Im Vogelgrippe-Fall aus dem Dresdner Zoo werden die Schutzbestimmungen ab morgen gelockert. Dazu wird der Sperrbezirks rund um den Tierpark aufgelst. Knftig drfen Hunde und Katzen wieder ohne Leine frei herumlaufen, teilte die Stadtverwaltung gestern mit. An Einschrnkungen bis voraussichtlich 3. September mssen sich allerdings Geflgelzchter halten. Fr Enten, Hhner und Gnse gilt nach wie vor die Stallpflicht. Am 3. August war bei einem Trauerschwan im Zoo das gefhrliche H5N1- Virus nachgewiesen worden, weitere Flle gab es nicht.

Gelesen auf SZ-online.de

Ambulanz fr Traditionelle Chinesische Medizin in Dresden erffnet

In Dresden hat krzlich eine Ambulanz fr Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) erffnet. Patienten knnen ab Anfang September neben der Akupunktur und Moxa-Anwendungen auch chinesische Ditetik und Arzneimitteltherapie sowie Atem- und Bewegungsbungen des Qi Gong in Anspruch nehmen.
Geleitet wird die Klinik von Chinesische rzten die nach Angaben der Klinik ber langjhrige Erfahrungen auf dem Gebiet der TCM verfgen. Die Ambulanz befindet sich in den Rumlichkeiten der Humaine Klinik Dresden in der
Malerstrae 31.

Gelesen auf aerzteblatt.de

Dresden hat wieder eine halbe Million Einwohner

Sachsens Landeshauptstadt Dresden hat seit 1990 erstmals wieder die 500.000 -Einwohner-Grenze erreicht. Nach der Wende war die Einwohnerzahl der Stadt bedingt durch Abwanderung und Geburtenrckgang unter 470.000 gesunken. Grte Stadt Sachsens bleibt Leipzig mit knapp 503.000 Einwohnern.

Gelesen auf MDR.de

Großes Lob….

Auch wenn ich mich wiederhole, ich muss es einfach noch mal sagen, weil ich wirklich begeistert bin. Die Selbsthilfewerkstatt in der Magazinstraße ist der Bringer. Absolut. Die Leute sind alle super nett, so wie ich mitbekommen habe, sind es zwei oder drei, die dort mit Rat und Tat zur Seite stehen. Vor etwas längerer Zeit hab ich ja mein Hosenrohr dort machen lassen. Und ja, so ein Teil gibt es wirklich, keine obszöne Anspielung von mir. Das gehört mit zum Auspuff. Und eben dieser hing dann mal wieder ziemlich auf halb acht. Also hab ich neue Gummi´s, um mal in dem Hosenrohrkontext zu bleiben, besorgt, und bin letzte Woche hin. Der Wagen war auch schon ziemlich laut. Den Auspuff neu aufhängen war überhaupt kein Ding, wurde mir für Lau gemacht. Aber der Wagen war immer noch laut, also bin ich gestern wieder hin. Das Radlager war es. Heute Morgen haben sie das Teil für mich gekauft, und dann auch gleich eingebaut. Das war ne schei… Arbeit, weil es total festgeknaddelt war, aber letztlich haben wir es doch geschafft. Und neben dem Teil, das ja klar, dass ich das bezahle, wollten sie dann nur nen Zehner haben. Das muss man sich mal vorstellen. In der Werkstatt wäre ich nicht unter 150,- nach Hause gegangen. Jetzt hab ich weniger als die Hälfte bezahlt. Ich bin immer noch total begeistert, und die Karre ist auch wieder ruhig. Also, wer mal was hat, und nicht gleich in die Werkstatt will, ab in die Magazinstraße….

Wirtschaftsminister wegen Bestechlichkeit und Untreue angeklagt

Gegen Sachsens Wirtschaftsminister Schommer wurde eine Anklage wegen Bestechlichkeit und Untreue erhoben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Dresden mit. Die Vorwrfe stehen im Zusammenhang mit einer Affre um die Firma Sachsenring Automobiltechnik Ende der 90-er Jahre.
Nach Aussage deren frheren Vorstandes Ulf Rittinghaus soll Schommer das Unternehmen um eine Geldspende von fnf Millionen Mark fr eine Kampagne im Interesse der Landesregierung ersucht haben. Im Gegenzug habe das Land die Frdermittel fr Sachsenring um vier Millionen Mark erhht.

Gelesen auf MDR.de

Spielpause wird genutzt

Zur Zeit ist ja bekanntlich Spielpause in der Semperoper. Noch ca. 1 Woche, denn dann beginnt die neue Spielzeit. Und das gleich mit einem Paukenschlag. Auf jeden Fall meiner Meinung nach. Am 25. August beginnt die neue Saison mit „Jazz in derSemperoper“. Damit die neue Spielzeit wieder ein voller Erfolg wird, wird nun fleißig gehämmert, gebastelt und erneuert. Also restauriert, um es mit einem Wort zu sagen. Dieses Jahr steht zu den jährlichen Instandsetzungsmaßnahmen auch eine Elektrogeneralüberholung an, was auch für den Zuschauer von Wert sein wird. Der riesige Kronleuchter wird entstaubt, und alle Brinen, nicht nur die Kaputten, werde ausgetauscht, auf dass die Semperoper bald im neuen Licht erstrahlt….

AMD baut Forschung aus

Der amerikanische Computerchipfabrikant AMD baut seine Forschung in Dresden aus. Laut einem Artikel der „Dresdner Neuesten Nachrichten“ knnten dabei rund 90 Arbeitspltze entstehen. Momentan beschftigt die Forschungsabteilung bereits 110 Mitarbeiter. Aufgabe der Ingenieure wird es knftig sein neben Spezialchips auch Mikroprozessoren weiterzuentwickeln. In den beiden Dresdner Werken von AMD arbeiten derzeit rund 3.000 Menschen.

Gelesen auf MDR.de

Entwarnung im Dresdner Zoo….

Erst einmal tief durchgeatmet werden die Mitarbeiter des Dresdner Zoo´s haben, nachdem nun auch die letzte Probe eines Federviehs untersucht wurde und negativ war. Da frag ich mich gerade, ob wohl Pinguine auch Vogelgrippe bekommen können?? Jedenfalls gibt es keine Verdachtsfälle, weder bei den Pinguinen, noch bei den normalen Vögeln. Jetzt stellt sich jedoch die Frage, wie der Virus überhaupt in den Zoo kam, und ob das nicht dann auch jederzeit wieder passieren kann. Aber vielleicht ist der erkrankte Schwan auch einfach zu lange im kalten Wasser geschwommen, und hat sich so die Grippe geholt. Wie auch immer, ich hoffe, dass der Zoo keine zu großen Einnahmeausfälle zu verzeichnen hat, denn das geht am Ende auf Kosten der Tiere…

Mein Compi macht mich fertig…

Nach nun mehr als drei Jahren war es mal wieder an der Zeit, denn der Computer war so langsam, dass man jedes Mal, wenn man ein Pogramm geöffnet hat, erstmal nen Kaffee aufsetzen konnte. Daran gewöhnt man sich komischer weise, aber das er nach dem Hochfahren immer gleich irgendwo bei der ersten Anwendung stecken bleibt, und wieder abschmiert, macht ein normales Arbeiten am und mit dem Computer fast unmöglich. Aber mir graute davor, alles zu löschen, zu formatieren und dann wieder alles neu drauf zu installieren. Nicht nur, dass man dafür getrost nen Tag einrechnen kann, nein, wie die Computer ja im Allgemeinen so sind, klappt es auf anhieb eben doch nicht. Und so war es auch. Wenn ich jetzt anfangen würde, alles aufzuzählen, was so eben nicht glatt ging, dann sitz ich auch noch die halbe Nacht hier. Seltsamer weise war aber das, wo ich mich mit am meisten gefürchtet habe, die Internetverbindung wieder herzustellen, das was am besten ging. Es ging nämlich einfach, ohne dass ich auch nur irgendwas einstellen musste. Ich weiß zwar nicht wieso, aber egal. In diesem Falle sterbe ich schon gerne mal blöd. Aber ich merke jetzt, dass ich so einige Programme gar nicht mehr habe. Also geht wieder das Mühsame zusammensuchen los. Aber insgesamt bin ich schon mal glücklich, wieder Online zu sein, und überhaupt wieder nen Computer zu haben, auch wenn er mir sämtliche Nerven raubt…..

Brckenbau wird angeordnet

Das Regierungsprsidium Dresden hat beschlossen den Baustart fr die Waldschlchenbrcke anordnen. Zuvor wollte der Dresdner Stadtrates, den Baubeginn zu verschieben, dies sei allerdings nach Ansicht der Aufsichtsbehrde rechtswidrig. Der Stadtrat muss nun bis Ende kommender Woche die ersten Bauauftrge fr die Brcke vergeben. Ansonsten will das Regierungsprsidium dies tun.
Der Bau der Brcke gilt als umstritten, weil er den Titel Welterbe fr das Elbtal gefhrden knnte.

Gelesen auf MDR.de

Regierungspräsidium weist Dresden an

… zur Vergabe von Bauleistungen für den Bau der Waldschlößchenbrücke. Das Regierungspräsidium Dresden (RP) hat mit einer Eilentscheidung den am 10.8.2006 im Dresdner Stadtrat gefassten Beschluss zum Thema „Waldschlößchenbrücke“ als rechtswidrig bewertet und fordert dessen Aufhebung. Für diese Aufhebung ist der Stadt eine Frist bis zum 24.8.2006 gesetzt worden.
Aus meiner Sicht ist dies für Dresden in der aktuellen Lage keine gute Entscheidung, denn ob das damit verbundene Inkaufnehmen eines Verlustes des UNESCO-Weltkulturerbes nicht einen größeren Schaden in der Außenwirkung als einen Vorteil für die Dresdner Bürger auf lange Sicht bringt, konnte nicht abschließend geklärt werden.

Dynamo auf dem Vormarsch…

…und man kommt kaum etwas davon mit. gut ich war auch die letzten zwei Wochen nicht in der Stadt, aber der Abstieg in die dritte Liga ist auch ein Abstieg aus dem Rampenlicht. Ich trau mich gar nicht danach zu fragen, oder mal in eine Zeitung zu schauen, wie es denn nun mit dem neuen Stadion aussieht. Denn das wäre eine Vorraussetzung dafür, das Dresden in naher Zukunft wieder in den Profi Fussball zurückkehrt und evtl. auch mal irgendwann in der ersten Bundesliga spielt. Was wären das für schöne Duelle, gegen den HSV, gegen Werda Bremn oder die Bauern aus München. Aber sogar jetzt in der Regionalliga gibt es ein paar spannende Duelle. St. Pauli, Union Berlin oder Magdeburg sind bestimmt spiele, wo die Stimmung richtig gut ist, und dann ist es auch egal, ob nun zweite oder dritte Liga…

Infineon-Chef schliet Stellenabbau nicht aus

Der Vorstandsvorsitzende des Chipherstellers Infineon, Wolfgang Ziebart kann ein Stellenabbau in den Dresdner Werken nicht ausschlieen. Das sagte Ziebart gegenber der „Welt am Sonntag“. Bis 2007 sei die Fertigung von Chips, die durch Firma Qimonda in Auftrage geben wurde, jedoch gesichert. „Geplant ist, dass die Produktion fr Qimonda langsam ausluft und durch Infineon-Produkte ersetzt wird“, sagte Ziebart.

Gelesen in der Mrkischen Oderzeitung