Archiv für den Monat: Oktober 2015

TeamEscape gibt es endlich in Dresden!

Dresden ist um eine Attraktion reicher! Ihr wolltet schon immer mal Detektiv spielen? Ab dem 07. November habt ihr die Möglichkeit dazu! Wir, das sind Dennis (26) und Margrit (22), eröffnen im Herzen der Dresdner Neustadt eine TeamEscape Filiale. In zwei spannenden Fällen könnt ihr euer Talent unter Beweis stellen und gemeinsam in einem Team dem Täter auf die Spur kommen.

Was ist TeamEscape?

TeamEscape ist Deutschlands erstes Live Escape Spiel. Hier geht es darum, sich innerhalb von 60 Minuten aus einem Raum herauszurätseln.

Vor Spielbeginn erhält jedes Team eine kurze Einweisung in den Ablauf und die Aufgaben, bevor es in den Raum geführt wird, aus dem es sich mit Hilfe des passenden Schlüssels zu befreien gilt. Dazu könnt ihr euch im Voraus für einen der zwei aktuellen Fälle entscheiden. Findet heraus, an welchem Fall der entführte Journalist Mr. Nobody als letztes gearbeitet hat, um einen schlimmen Diebstahl zu verhindern. Oder schlüpft gleich in die Rolle des Mr. Nobody, der in eine Falle der italienischen Mafia getappt ist, um einem entehrten Sohn die letzte Chance zur Begnadigung zu geben.

Schnüffeln, knobeln, knacken

Egal, wie ihr euch entscheidet: die Fälle sind knifflig und es bedarf einer Menge Knobelei und Suchgeschick, damit ihr der Lösung näher kommt. Mutig solltet ihr den Raum durchkämmen, um Hinweise zu entdecken, Codes zu entschlüsseln und Schlösser aufzuschließen. Hier sind vor allem Teamgeist und Kommunikation gefragt, denn mehrere Augen sehen mehr als zwei und viele Köpfe denken besser als einer. Solltet ihr dennoch einmal nicht weiterkommen, hat eurer Game-Master alles im Blick und kann euch mit kleinen Tipps über den Monitor näher ans Ziel bringen, denn die Sekunden verstreichen unaufhaltsam …

TeamEscape empfiehlt sich für Gruppen bis maximal sechs Personen. Seid ihr mehr, könnt ihr euch aufteilen und gegeneinander spielen, indem ihr die zwei Fälle parallel zu lösen versucht. Da es die Teamfähigkeit auf die Probe stellt und verbessert, eignet sich das Escape-Spiel nicht nur für Freundeskreise, sondern beispielsweise auch für Sportmannschaften, Arbeitskollegen, Junggesellenabschiede, etc. Hauptsache ist, ihr bringt Spaß und Neugierde mit in den mysteriösen Raum! Ein kleiner Hinweis schon mal für die ehrgeizigen Hobbydetektive unter euch: nur rund 60% schaffen es, den Fall innerhalb einer Stunde aufzuklären.

Die Fakten auf den Tisch gelegt:
TeamEscape Dresden
Katharinenstr. 21
01099 Dresden
Telefon: 0157 52171063
Preis: pro Person zwischen 20,- € – 35,- €
Öffnungszeiten: Mo – Fr 11:00 Uhr – 23:00 Uhr, Sa – So 09:30 Uhr – 23:00 Uhr

Hier geht’s ab zur TeamEscape Website

Wir freuen uns sehr auf euch!

Margrit und Dennis

Logo TeamEscape Dresden

Foto Innenbereich

Foto Außenbereich

Winterliche Gartenlaube

Den Schrebergarten Winterfest machen

Schon bald beginnt die kalte Jahreszeit, was für Gartenbesitzer bedeutet, dass diese ihren Schrebergarten Winterfest machen müssen. In Dresden gibt es historisch bedingt durch die DDR jede Menge Lauben, Datschen, Parzellen und Schrebergärten, ein jeder Besitzer sollte sich zum Winter hin Gedanken über den richtigen Schutz machen.

Bereits nach dem ersten Nachtfrost sollten alle nicht winterfesten Knollen ausgegraben werden. Dazu gehören zum Beispiel Begonien, Gladiolen oder auch Dahlien. Diese lagert man am besten in trockenem Torf oder in einer Kiste, im frostsicheren Keller. Nun ist es an der Zeit die Frühblüher zu pflanzen, damit diese sich noch an ihren Standort gewöhnen können.

So wird der Schrebergarten winterfest

Aber es gibt noch mehr, was vor Einbruch der großen Kälte zu erledigen ist. Alle befallenen oder kranken Gewächse müssen nun zurückgeschnitten werden. Gesunde Stauden können bleiben. Die Pflanzenteile die oberirdisch sind, sind nicht nur schön anzusehen, sondern schützen auch das Herz der Stauden vor dem kommenden Frost. Die Samen dienen den Vögeln als Futter und die Halme bieten den Insekten ein Winterquartier.

Auch das Gartenhaus sollte winterfest gemacht werden

Das Gartenhaus im Schrebergarten sollte vor Wintereinbruch auf Schäden überprüft werden. Wenn es regnet kann man am besten überprüfen, ob die Regenrinne Risse hat oder das Dach defekt ist. Da man nie weiß wie hart der kommende Winter wird, sollten Reparaturen sofort ausgeführt werden. Auch die Holzlasur sollte überprüft werden und gegebenenfalls erneuert werden. Zum Schutz vor Einbrechern sollte man die Fenster und Türen gut verschließen und sichern. Wenn man die Fenster mit Brettern vernagelt, spart man sich eingebrochene Scheiben. Sollte das Wasser nicht zentral abgestellt werden, muss man selbst darauf achten, dies rechtzeitig zu erledigen, damit die Leitungen bei starkem Frost nicht platzen können. Säubern Sie am besten auch Ihre Gartengeräte und Werkzeuge wie Scheren, Spaten und weitere von Dreck, damit dieser sich über den Winter nicht festsetzen kann,.

Der letzte Rasenschnitt

Es hängt von der Witterung ab, wann der Rasen das letzte Mal geschnitten werden soll. Wird es nachts noch nicht zu kalt, muss auch der Rasen noch regelmäßig geschnitten werden, da er immer noch wächst. Winterfest sollte er allerdings schon vor dem ersten Frost sein. Die richtige Höhe ist beim letzten Schnitt besonders wichtig. Dazu sollte man seinen Rasen ungefähr einen halben Zentimeter kürzer schneiden als man es sonst macht. Die Länge sollte etwa vier Zentimeter betragen. Wenn der Rasen zu lang gelassen wird, drückt im Winter der Schnee die Halme nieder und Krankheiten, sowie Pilze können sich ausbreiten.

Bildmaterial: © Laube im Schnee (Sven/Flickr.com, CC BY-SA 2.0

Das trägt der Student von heute: Dresdener Physiker gründet Modelabel

UNIPOLAR_Steve_Kupke

Optisch ansprechende Motive verknüpft mit Wissenschaft auf fairen Textilien, dass ist das Ziel von Steve Kupke, Physiker und Gründer des brandneuen, wissenschaftlichen Modelabels UNIPOLAR aus Dresden.

„Bitte nicht noch ein neues NERD T-Shirt“, dachte sich Steve schon während seines Physikstudiums an der TU Dresden, als er sich im Hörsaal umschaute. Doch erst nach seiner Promotion, fasste er den Beschluss etwas dagegen zu unternehmen. Seine Motive sollen auf den ersten Blick einfach optisch überzeugen und erst auf den zweiten Blick Wissenschaftsgeschichte erzählen.

„Wir bringen wissenschaftliche Errungenschaften und prägende Momente der Forschung in ansprechenden Designs auf fair gehandelte T-Shirts, Pullover, Hemden und Co. – für Wissenschaftsbegeisterte, Studenten, Absolventen, Dozenten & Professoren“, erläutert Steve seine Geschäftsidee. Sein erstes Motiv entwarf Steve für die Biologie – die Evolutionstheorie von Charles Darwin. Mittlerweile ist sein Portfolio auf 13 Studiengänge angewachsen, vom Pawlowschen Hund, über die Newtonschen Gesetze bis zur Farbenlehre von Goethe. „Ziel ist es alle Studiengänge gut aussehen zu lassen, von A wie Architektur bis Z wie Zoologie“, lächelt Steve. Dazu gehören für UNIPOLAR auch zeitgemäße Schnittformen, eine riesige Farbpalette und qualitativ hochwertige Stoffe mit Bio-Zertifizierung.

vlcsnap-2015-06-22-11h05m49s68

Vor einem halben Jahr schrieb Steve noch an seiner Doktorarbeit. Jetzt arbeitet er mit anderen Start-Ups in einem Coworking Space in Dresden und plant die nächsten Schritte seiner Crowdfunding-Kampagne. Ab dem 23. Sept. bis 26. Oktober können Interessenten, über www.startnext.com/unipolar Steves Idee unterstützen und ihr Wunschdesign bestellen. Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Wissenschaftler.

Über UNIPOLAR
Das Modelabel wurde 2015 gegründet und bringt wissenschaftliche Themen auf nachhaltige Textilien. Die Zielgruppe sind Wissenschaftsbegeisterte und Geschichtsinteressierte, Studierende, Absolventen sowie Dozenten und Professoren. Die Herstellung erfolgt zu fairen Arbeitsbedingungen und ist Bio-zertifiziert nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS). www.uni-polar.de

Handyhüllen – Welche Arten gibt es

Fast jeder Mensch besitzt es und kann ohne dem wohl kaum mehr leben. Das sogenannte Handy bzw. Smartphone gilt als treuer Begleiter und benötigt als Schutz eine eigens angepasste Handytasche. Für jedes Handymodell gibt es unterschiedliche Arten von Taschen und Schutzhüllen, die je nach Anforderungen einen optischen oder praktischen Vorteil bieten können. Passende Handyhüllen findet man bei zanasta.de. Manche Modellle können einen Sturz auf den Boden abfedern und andere wiederum werden zum individuellen Designobjekt. Im Detail betrachtet ist der Nutzen einer Handyhülle niemals mit anderen identisch, zumal für jeden Handytyp andere Handytaschen kreiert werden.

 

Handytaschen

handytasche

Die herkömmlichen und alt bekannten Handytaschen werden in der Regel aus Stoff bzw. Leder / Kunstleder gefertigt und bieten jede Menge Spielraum in der optischen Gestaltung. Was den eigentlichen Aufprallschutz der Handys angeht, so sieht dieser doch recht gering aus.

 
 

Cases mit Displayfolie

samsung_galaxy_s6_caseEin Case ist eine Art Abdeckung für die Handyrückseite und wird fest darauf montiert. Jedes Case ist deshalb nur für bestimmte Handytypen geeignet um einen Best möglichen Schutz zu garantieren. Die Standard Varianten werden aus Plastik gefertigt und lassen sich leicht bedrucken. Ansonsten findet man noch das Softcase (weiches Gehäuse), Wood-Case (Holz Schale), Leather-Case (Aluminium Gehäuse) und Outdoor-Case (wasserfest, Kälte und Hitze resistent, stoßfest). Zusätzlich kann man auf dem Display noch eine Displayfolie aufbringen, um dieses vor Kratzern und Schmutz zu schützen.

 

Bumper bzw. Hard-Cover

Bumsamsung_galaxy_a7_bumperpers liegen derzeit voll im Trend und begeistern die Jugend durch sein auffälliges aber dennoch einfaches Design. Die Schutzhülle wird aus Gummi bzw. Silikon gefertigt und liegt unmittelbar am Geräterahmen an. Rückseite und Seitenteile werden fest umhüllt, nur das Display bleibt komplett frei. Dieses lässt sich zusätzlich mit einer Displayfolie überziehen, welche vor Verschmutzungen schützen soll. Kommt es aber dennoch zu einem Sturz, so soll auch das Display keinerlei Schaden davontragen. Theoretisch! Denn die Bumpers umschließen die Seitenteile komplett, so dass ein minimaler Randschutz vorhanden ist, welcher das Display zusätzlich vor Stürzen schützt.

 

Cover bzw. Flip Cases

samsung_galaxy_s6_huelleCovers gelten in der Welt der Smartphone Besitzer als edel und schick und können das gesamte Telefon umhüllen. Daher ist die Hülle zum aufklappen für das Handy bzw. Smartphone am sichersten, da sowohl die Seiten als auch die Vor- und Rückseite bestens geschützt sind. Die Design-Variationen halten für jeden Geschmack das Passende parat, so dass in einigen Modellen sogar Seitenfächer für etwaige Visiten- oder Kreditkarten integriert sind. Das Display wird durch die Hülle optimal vor Kratzern und Verschmutzungen geschützt und bietet zugleich einen bedingten Aufprallschutz. Kleine Fallhöhen von einigen Zentimetern werden leicht abgefedert, doch ab etwa 100 Zentimetern wird es schon kritisch.

Der Vermögensschutz – warum er wichtiger ist als viele Deutsche glauben

Das eigene Vermögen ist für die meisten Menschen unantastbar, doch der Schutz dieses Vermögens wird häufig komplett vernachlässigt. Dabei ist es in der heutigen Zeit besonders wichtig, dass eine entsprechende Vorsorge getroffen wird. Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen, ist in der Regel aber mit einem Versicherungsschutz verbunden. Allerdings trifft dies nicht auf alle Versicherungen zu und daher sollte eine intensive Beratung für die Entscheidung hinzugezogen werden. Gerade auf dem Gebiet der Finanzen können schnell falsche Entscheidungen getroffen werden und das Vermögen wird dann nicht geschützt, sondern eher in Gefahr gebracht.

Welcher Schutz ist empfehlenswert?

Was zum Schutz des eigenen Vermögens von Bedeutung ist, das kann im Rahmen einer ausführlichen Vermögensberatung herausgefunden werden. Dabei kann dann auch die richtige Form des Schutzes für das Vermögen festgelegt werden. So kann der Schutz in Form von Versicherungen stattfinden, die das Vermögen selbst absichern. Dies geschieht in der Regel mit Leistungen aus einer Hausrat- oder aus einer Wohngebäudeversicherung. Wichtig wäre es unter Umständen aber auch, dass die eigene Person besonders geschützt wird. Das ist insbesondere immer dann der Fall, wenn es sich um den Alleinverdiener innerhalb einer Familie handelt. Wenn dieser aus welchem Grund auch immer seinem Beruf nicht mehr nachgehen kann, dann ist auch hier das Vermögen in Gefahr.

Am Ende lohnt ein Vergleich

Es ist besonders wichtig, dass im Zuge der Beratung auf eine Tatsache besonders geachtet werden sollte. Einzig und allein eine unabhängige Vermögensberatung bringt ein ebenso unabhängiges Ergebnis. Auf diese Weise ist nicht nur ein effektiver Schutz für das eigene Vermögen erhältlich, sondern es wird auch schon im Vorfeld geschützt. Denn auch für den Schutz gilt, dass niemand mehr dafür ausgeben möchte, als es unbedingt notwendig ist. Mit einem guten und umfassenden Vergleich innerhalb der Beratung kann dies erreicht werden und so ist es unumgänglich, dass ein solcher Vergleich stattfindet, wenn das Vermögen geschützt werden soll.