IKEA im Elbepark bald in XXL Format…

Derzeit besitzt das schwedische Möbelhaus eine Fläche von 12.500qm, was ja schon mal so gesehen recht ordentlich ist. Aber wohl nicht genug. Im Prozess der Elbeparkerweiterung strebt das Unternehmen eine kleine Vergrößerung an. Um ca. 10.000qm. Dadong. Das ist doch mal nen Paukenschlag. Damit wäre der Konsumtempel fast verdoppelt. Ich frag mich, ob die überhaupt genug verschiedene Möbel haben, um dann auch alles voll zu stellen. Aber bestimmt. Ganz durch ist es allerdings noch nicht. Die PDS, die ja eigentlich gegen alles und jeden ist, hat Befürchtungen, dass der Elbepark eine zu große Konkurrenz zur Innenstadt wird. Dabei geht es um 3000qm Verkaufsfläche mit innenstadtrelevantem Sortiment. Hallo Ihr linken Socken, mal bitte wieder in die Realität kommen. Was ist das denn für eine Aktion, wenn zuerst dem Besitzer des Elbeparks 8500qm Erweiterung mit innenstadtrelevantem Sortiment erlaubt wird, und nun soll IKEA das also nicht dürfen. Aha. Klar, wird auch jedes Gericht einsehen, Ihr Quaksalber. Aber sicher waren sie auch gegen die 8500qm Erweiterung vor ein paar Monaten. Leider haben die Restbestände des Alten Regimes noch relativ viel zu sagen, obwohl mir das eher wie blöken vorkommt. Aber ich denke dass, früher oder später, die PDS nur noch ganz wenig Zulauf haben wird und dann bald ein Dasein neben den grauen Panthern unter der 5% Hürde fristen wird…