Ein Heide in der Kirche…

Also ich bin kein richtiger Heide, bin immerhin konfirmiert, aber das ist schon lange her. Eigentlich bin ich eher ein U-Boot Christ. Tauche alle Jahre wieder mal auf. Mal zu Weihnachten, zur Christmette, zu Ostern, oder halt heute, zum Reformationstag(Manch einer könnte auch sagen zu Halloween, wenn man sich dort mal umschaut…J) Dafür bin ich extra nach Bühlau gefahren, da ein Freund dort die Fiedel geschwungen hat, und zum allgemeinen Wohlgefallen, eine Kantate von dem Herrn Bach mit seiner Musiziergemeinschaft zum besten gab. Das war wirklich schön, und auch der Gesang zwischendurch von der Gemeinde war echt gut, wenn man das so sagen kann. Außerdem war ich echt beeindruckt, dass die Kirche fast bis auf den letzten Platz voll war. Das macht es alles gleich viel schöner, als wenn nur hier und da mal jemand sitzt. Insgesamt also ein gelungener Einstieg in den Feiertag, auch wenn ich bei der Predigt gewohnheitsmäßig ziemlich mit den Gedanken abgeschweift bin. Aber das gehört dazu, so kann ich immer schön über Dinge des Lebens nachdenken, die eigentlich sonst so im Wust der Informationen im Hirn untergehen. Außerdem hab ich mir überlegt, dass ich doch mal wieder so in die Kirche gehen könnte, aber diesmal in der Neustadt, da schätze ich das Publikum doch etwas jünger ein. Oder mal in die Frauenkirche, wenn es dort überhaupt normale Gottesdienste gibt…