Archiv für den Autor: altesBuch

Barcamp und Vorträge zur Wechselwirkung von Sozialen Medien und Kultur

Am Sonnabend dem 26.3.2011 findet im Goetheinstitut Dresden das StartCamp statt welches sich der Frage widmet wie Kunst und Kultur durch Social Media unterstützt und bereichert werden kann.

Dabei sollen auch Kulturinteressierte angesprochen werden die noch keine oder wenig Erfahrungen mit Sozialen Medien wie Facebook oder Twitter haben, aber dennoch diskutieren möchten inwieweit diese Wege des Informationsaustausches, der gegenseitigen Anregung und auch der Zugang zur jüngeren Generation unerwartete Chancen für den eigenen favorisierten Kulturbetrieb bietet.

Blog startcamp-dresden/
stARTcamp Dresden auf Facebook
Twitter-Updates

Tag des offenen Ateliers in Dresden: Kunst begegnen

Am kommenden Sonntag dem 15.11.2009 findet in Dresden wieder der Tag der offenen Ateliers statt, bei denen man Künstlern und ihren Werken zwischen 10 und 18 Uhr begegnen kann. Näheres unter http://www.offene-ateliers-dresden.de . Dort findet man auch eine Übersicht der teilnehmenden Künstler, teilweise mit einer Abbildung um sich einen ersten Eindruck von der Art Ihrer Kunst zu verschaffen.
Den Übersichtsfaltplan (pdf) kann man auch von der Seite downloaden. Veranstalter ist der Künstlerbund Dresden. Dieses Event findet bereits zum 11. Mal statt.

Familientip: Spielefest und Technische Sammlungen

Am Sonnabend und Sonntag (7./8.November 2009) findet wieder das Spielefest statt, jeweils 13 bis 18 Uhr in der Johannstadthalle (ehemaliger Johannstädter Teppichmarkt).
Details unter http://www.verein-aktives-leben.de/Startseite__Spielefest_in_der_JohannStadthalle.42d2838

Am Sonntag können Kinder wieder das Turmfest im Museum der Technischen Sammlungen besuchen:10-18-Uhr. http://www.Tsd.de

Auf beide Veranstaltungen wurde in der Stadt auch durch Info-Postkarten hingewiesen.

Tag der offenen Ateliers

Kunst zu besichtigenAm Sonntag findet wieder der Tag der offenen Ateliers statt. Die teilnehmenden Künstler findet man hier sogar mit Postleitzahl, ein paar Abbildungen und teilweise Links auf Webseiten. Damit kann man seine Besuchstour auch nach Postleitzahlen organisieren oder sich nach Art des Kunstangebots oder der Fotos auswählen. In der Stadtbibliothek gab es auch wieder ein übersichtliches Faltblatt. Das Faltblatt gibt es auch online. Die Ateliers öffnen 10-18 Uhr.

ignoriertes Zukunftsbild von Dresden ?

Seit vier Monaten hängt im Rathaus das von ca. 100 Teilnehmern gestaltete Zukunftsbild. Seit seiner Einweihung haben dessen Beiträge in den Medien jedoch noch immer keine erkennbare Diskussion ausgelöst. Das Bild selbst wird fast nie mehr erwähnt. Die Faltblätter welche zu seiner Betrachtung einladen findet man nur im Rathaus selbst.
Ursprünglich war sogar davon die Rede ein neues Zukunftsbild zu schaffen. Wurden die Erwartungen doch so sehr enttäuscht ? Gibt es damit ein verborgenes Problem ? Hätte man sich mehr prominente Künstler gewünscht ? Oder andere Aussagen ?
Wer von Euch hat es sich angesehen ?

Das verkleinerte Zukunftsbild findet man unter www.dresden.de/zukunft. Die Besichtigung ist Montag bis Freitag kostenlos zwischen 10 und 18 Uhr möglich.

Zukunftsbild im Rathaus

Seit zwei Wochen kann man im Rathaus von Montag bis Freitag 9-18 Uhr das Zukunftsbild von Dresden besichtigen, welches aus einhundert Einzelbildern verschiedener Teilnehmer besteht. Unmittelbar daneben befindet sich ein Terminal mit dem sich zusätzliche Kommentare zu den einzelnen Darstellungen abrufen lassen.
Die zur Auswahl gestandenen fast 800 Bilder finden sich hier. Bisher ist noch keine online-Version des aktuellen Zukunftsbildes zu finden.